Ski Weltcup in Sölden, Tirol – Im Luxus-Hotel macht’s noch mehr Spaß!

Den Auftakt für den Weltcup der Skifahrer bilden jedes Jahr traditionsgemäß die Rennen im tirolerischen Sölden auf dem dortigen Gletscher. An einem Wochenende heißt es dort sowohl für die Damen als auch für die Herren das erste Mal eine Probe in Sachen Wettkampfform abzugeben und ein möglichst gutes Ergebnis in den Schnee zu zaubern. Grundsätzlich wird diese Aufgabe den Skirennläufern leicht gemacht, herrschen doch in Sölden schon zu dieser Jahreszeit nahezu perfekte Pisten- und Schneeverhältnisse.

Video vom Ski Weltcup in Sölden

Das Weltcup-Wochenende ist jedoch nicht nur als Auftakt für die Weltelite im Skifahren zu verstehen, sondern auch als Saisonstart für einen Skiurlaub in Sölden. Jedes Jahr sind es tausende Gäste von fern und nah die nach Sölden kommen um dort ihren Skiurlaub zu verbringen.

Hotel in Sölden für Luxus-Urlauber

Besonderer Beliebtheit erfreut sich der Ort nicht nur aufgrund der schneesicheren Lage und dem umfangreichen sportlichen Angebot, sondern auch aufgrund der dortigen Unterkünfte. Neben vielen traditionellen, privat-geführten Hotels gibt es in Sölden auch die größte Dichte an Luxushotels in Tirol. Sowohl zentral im Ort als auch etwas außerhalb findet man in Sölden zahlreiche Luxushotels, die vor allem zahlungskräftige Gäste aus dem europäischen Ausland anlocken sollen.

Wahrer Luxus in Sölden: Wellness Urlaub abseits der Skipiste
Wahrer Luxus in Sölden: Wellness Urlaub abseits der Skipiste (Bild: Hotel Central Sölden)

Im Gegensatz zu anderen Luxushotels in Tirol verfügen jene in Sölden zumeist über ein exklusives kulinarisches Angebot in Form eines hoteleigenen Haubenrestaurants. Damit gelingt es den Hotels nicht nur jene Gäste anzulocken, die sich dem gediegenen und exklusiven Ambiente eines Luxushotels in Tirol erfreuen möchten, sondern auch jene die gerne ein besonderes kulinarisches Angebot in Anspruch nehmen und es gewohnt sind von einem Sternekoch verwöhnt zu werden.

Freeriden in Österreich – Die 10 schönsten Touren

Freeriden kann ein Sportler in vielen Gegenden Österreichs, wo es noch unberührte Pisten gibt. Freeriding wird im Winter mit dem Snowboard oder Tourenski und im Sommer mit dem Mountainbike gemacht. Das heißt, der Extremsportler fährt mit seinem Sportgerät auf unbefestigte und nicht markierte Pisten, die zum Teil nur aus Geröll bestehen. Die 10 schönsten Freeride-Touren findet man in ganz Österreich verteilt, wie zum Beispiel am Kitzsteinhorn.

Freeriden in Österreich – Die 10 schönsten Touren weiterlesen

Die 7 schönsten Skigebiete in Österreich

Skifahren ist eine Sportart mit langer Tradition. Auf einfachen Holzbrettern ist man früher die Pisten hinabgewedelt und hat jedesmal wieder den mühevollen Aufstieg auf sich genommen. Der Sport war es einfach wert! Skifahren ist und bleibt eine große sportliche Leidenschaft vieler Menschen unterschiedlichen Alters. Kaum eine andere Wintersportart verbindet die Nähe zur Natur und das In-der-natursein so wie das Skifahren. Deshalb suchen wir hier die schönsten und besten Skigebiete in Österreich.

Wenn man selbst im Süden Deutschlands wohnt, kann man sich nur wundern, in welche ferne Länder die Skifahrer schweifen, wenn das beste Land zum Skifahren doch gleich um die Ecke liegt. Österreich bietet alles, was das Skifahrer- und Snowboarderherz höher schlagen lässt: Und das quasi vor der Haustür! Sicher kann man auch in den Rocky Mountains schöne Skigebiete erobern, jedoch bleibt zu überlegen, ob sich die lange Anreise wirklich lohnt. Die Schweiz liegt ebenfalls um´s Eck, auch hier die Frage, die erlaubt sein muss: ist das doch sehr „sportliche“ Preis-/Leistungsverhältnis für den sehr gehobenen Geldbeutel dies auch wert? Sind die Skigebiete wirklich besser, größer?

Top 7 der schönsten österreichischen Skigebiete

1. Schladming / Planai (Ski Amade)

Knapp 20.000 Skifahrer haben an einer Umfrage teilgenommen und das Städtchen Schladming mit knapp 5000 Einwohnern, zum schönsten Skigebiet Österreichs gewählt. Gründe dafür gibt es genug: die hervorragend präparierten Pisten, kaum Wartezeiten an den Liften, für alle Skifahrer passende Pisten, egal ob Anfänger oder Könner. Somit ein Familienparadies, das man sich auch noch leisten kann.

2. Lech-Zürs am Arlberg

Perfekte Skitage kann man auch in Lech-Zürs am Arlberg verbringen. Ein exklusiver Ort, mit insgesamt 86 Liftanlagen sorgen dafür, dass die meiste Zeit auf den Pisten und nicht beim Schlangestehen verbracht werden. Gemeinsam mit den Orten Zug und Oberlech bildet Lech-Zürs den Einstieg in eines der größten Skigebiete Österreichs.

3. Serfaus-Fiss-Ladis

Als wahres Familien-Skiparadies ist Serfaus-Fiss-Ladis in Tirol zu empfehlen. Zwei Skigebiete wurden zusammengeschlossen und bieten somit ein gigantisches Skigebiet mit 212 km Pisten von denen 80% beschneit werden und über 116 km Langlauf-Loipen. Ein besonders Schmankerl für Kinder ist die Kinderschneealm.

4. Ischgl

Ischgl in Tirol ist als Skigebiet vor allem bei den jüngeren Skifahrern und Snowboardern beliebt, denen das Einkehren danach mindestens genauso wichtig ist wie der Tag auf der Piste!

5. Kitzbühel

Kitzbühel ist nach wie vor eines der beliebtesten Urlaubsgebiete. Die Promenentendichte im Winter ist seit Jahrzehnten gleichbleibend hoch, gerne werden diese Urlauber im Winter auch „Snow Society“ genannt, man ist unter sich. Wer beim Skifahren auch gerne mal Promis guckt, ist in Kitzbühel gut aufgehoben.

6. Flachau (Ski Amade)

Einen schönen Kontrast zu Kitzbühel bietet die Flachau im Salzburger Land. Das ursprüngliche Skivergnügen steht hier im Vordergrund. Die Natur, die Pisten und die Berge sind das pure Schneevergnügen. Flachau ist ein Teil des riesigen Skigebietes Ski Amade.

7. Saalbach Hinterglemm

Last, but not least das Skigebiet Saalbach Hinterglemm bei Salzburg. Das Gebiet gehört zu den Kitzbüheler Alpen. Bekannt für die alljährliche Großveranstaltung „Rave on snow“. Etabliert als erstklassiges Skigebiet und international bekannt, seit im Jahr 1991 erstmals die Skiweltmeisterschaft in Saalbach stattfand.

 

Österreich hat viel zu bieten. Nicht nur schöne Skigebiete im Winter, sondern auch wunderbare Wanderwege und Mountainbike-Touren im Sommer. Ausprobieren lohnt sich.